Selbstkatheterisieren für Mädchen / Frauen

 

 

 

Vorab  

Auch wenn keine Latexallergie nachzuweisen ist, sollen grundsätzlich latexfreie Materialien (Handschuhe, Katheter) verwendet werden, um eine Sensibilisierung auf Latex zu vermeiden. 

Üben

Alle Fertigkeiten müssen oft wiederholt und in kleinen Schritten geübt werden . 

Hindernisse

Katheterisieren kann unmöglich sein (vgl. Anleitung: Katheterentleerung: Schwierigkeiten)
Beim selbstständigen Katheterisieren können sich Störungen der Handfunktion/Feinmotorik zusätzlich störend auswirken. Ergotherapeutische Hilfe kann erforderlich sein. 

Erforderliche Materialien 

Mögliche Körperstellungen 

Beim Legen des Katheters soll die lernende Person stets über den Spiegel zusehen können und die einzelnen Hangriffe erklärt bekommen. 

Vorgehen 

Dann erst beginnt das

Einüben des Umganges mit dem sterilen Katheter:

  1. Aufreißen der Hülle, ohne den Katheter zu berühren 

  2. Fassen des Katheters in der Hülle bzw. mit einer Pinzette

  3. Harnröhrenöffnung aufsuchen

  4. Katheter vorschieben

  5. Urin ableiten in Unterlage, Toilette oder Gefäß. Vollständiges Entleeren der Harnblase durch Bauchpresse, Drücken auf die Bauchdecke 

  6. Katheter herausziehen und entsorgen

  7. Genitale abwaschen

Einüben des Blindkatheterisierens 

Abbau der stützenden Maßnahmen. 
Nach Erreichen der einzelnen Übungsstufen werden kleinere Belohnungen vereinbart. Bei Erreichen des selbstständigen Katheterisierens wird eine größere Belohnung in Aussicht gestellt („Goldener Katheter“) und feierlich überreicht. 

Anleitung und Tipps für Eltern 

Voraussetzungen: 

Vorbereitung für Rollstuhlfahrerinnen:

Die Entleerung erfolgt zunächst außerhalb des Rollstuhls. Suchen Sie gemeinsam mit dem Kind einen Platz aus, an dem es sich wohl fühlt, den es selbstständig erreichen kann und an dem es ungestört ist. Das kann das Bett sein oder der Boden im Zimmer des Kindes. Je nach Alter und Lähmungshöhe des Kindes sind individuell angepasste Hilfsmittel erforderlich, um eine schräge und stabile Sitzposition zu erreichen, da das Kind beide Hände für die eigenständige Durchführung des Katheterisierens gleichzeitig benutzen muss und sich nicht festhalten kann. Erleichtert wird das Sitzen durch eine feste Matratze und/oder durch zusätzlichen Halt durch eine Wand oder Rückwand des Bettes. Darüber hinaus sollten die benötigten Materialien in Griffweite aufbewahrt werden. Wenn ein Spreizen und Aufstellen der Beine nicht sicher gelingt, ist die Benutzung eines Lagerungsgestelles zu empfehlen. 

Hilfsmittel/ benötigte Materialien 

Vorgehen: 

Nachdem das Katheterisieren im Sitzen auf dem Boden sicher beherrscht wird, kann zu einem Katheterisieren im Rollstuhl oder auf der Toilette übergegangen werden. Das Vorgehen ist wie bei der Entleerung auf dem Boden. Bei der Entleerung im Rollstuhl ist ein Katheter mit anhängendem Beutel zu empfehlen. Außerdem empfehlen sich Hosen mit längerem Reißverschluss oder spezielle Katheterhosen (Bezugsadresse über ASbH oder Anbieter von Rollstuhlmoden), die sehr weit zu öffnen sind. Im Übrigen gibt es verschiedene nützliche Hilfsmittel ( z.B. eine Klemme zum Feststecken der Hose etc.). Auf der Toilette ist sicheres Sitzen Voraussetzung. Hier ist zunächst der Einsatz der Urinflasche empfehlenswert, weil am Anfang viel danebengeht (Katheter muss schnell zwischen den Beinen in die Toilette gehängt werden). Hilfreich kann am Anfang auch ein Stuhl vor der Toilette bzw. Rollstuhl sein, auf den man eine Lampe und einen Spiegel stellen kann und den man ggf. zum Spreizen der Beine verwenden kann. Auch kann die Verwendung eines Beinspiegels sinnvoll sein.

Bei Geherinnen erfolgt die Katheterentleerung von Anfang an auf der Toilette. Das Vorgehen ist ansonsten wie bei Rollstuhlfahrerinnen.

Tipps und Anregungen – Probleme und Lösungen

Es gibt inzwischen viele unterschiedliche Hilfsmittel, die bei verschiedenen Problemen (z.B. feinmotorischen Schwierigkeiten) eingesetzt werden können. Die Beratung und Anpassung eines individuellen Hilfsmittels sollte durch eine Rehaberatung/Krankenschwester/kompetentes Sanitätsgeschäft erfolgen. Die Möglichkeiten und Fähigkeiten des Anwenders und die räumlichen Voraussetzungen müssen in die Beratung einfließen.
Probleme sollen gemeinsam angesprochen und individuelle Lösungsmöglichkeiten erarbeitet werden.

„Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen“

- haben Sie Geduld mit sich und ihrem Kind und probieren Sie andere Möglichkeiten aus! Üben Sie in kleinen Schritten und fangen Sie mit dem nächsten Schritt erst an, wenn der vorherige sicher beherrscht wird. Loben Sie Ihr Kind auch für kleine Erfolge und spornen Sie es immer wieder an. Sollte das Thema aus irgendeinem Grund zum Konfliktstoff für Sie und Ihr Kind werden, fragen Sie andere Personen. (z.B. Verwandte), ob sie bereit sind, mit Ihrem Kind zu üben.

Für die Kinder/Jugendlichen/jungen Erwachsenen liegt eine extra Anleitung zum Erlernen der selbstständigen Katheterentleerung vor (siehe unten). Ändern Sie diese für die Besonderheiten Ihres Kindes um und hängen/legen diese an einen Ort, der für den Anwendenden leicht zu sehen ist. 

Anleitung und Tipps für Kinder und Jugendliche 

Vorbereitung:

Stelle Dir alle Sachen zurecht, die Du brauchen wirst:

Durchführung: